Ein Badezimmer wie im Märchen

Sanitär-Heizung-Lüftung
Mini-WCs, niedrige Waschbecken und extra kleine Handtücher: Heike Kahl im Sanitärraum für die Kleinsten

Sanitär-Heizung-Lüftung
Angenehme Wärme: Der Korkfußboden wird durch eine Heizung erwärmt.

Sanitär-Heizung-Lüftung
Der Heizkessel erhält unterirdisch laufend mithilfe einer „Schnecke“ Nachschub aus dem Pelletsvorratslager vor dem Kindergarten. Er erwärmt damit das Wasser für die Fußbodenheizung

Sanitär-Heizung-Lüftung
Das Pelletvorratshäuschen vor dem Eingang der Kita

Mit einem Neubau nur aus Lehm und Holz verwirklichte der Waldorfkindergarten Norderstedt im Sommer 2017 einen langgehegten Traum. Wie lebt und arbeitet es sich in dem neuen Haus?

Viel Raum und Licht, runde Formen, sanfte Farben, ein auffallend angenehmer Geruch und – Stille. Das sind die ersten Eindrücke, wenn man kurz nach der Mittagszeit den Norderstedter Waldorfkindergarten betritt. Die Ursache für den guten Geruch ist schnell gefunden: Beim Bauen wurden nur Lehm und Holz verwendet und zum Putzen nimmt man hier nur ökologische Reinigungsmittel. Der Raum wirkt angenehm rund, weil bei Waldorfbauten organische Formen bevorzugt und rechte Winkel vermieden werden. Doch wie kann es mit 80 Kindern so still in einer Kita sein? „Bei uns legen um diese Zeit alle fünf Gruppen eine Ruhepause ein. Und einige Kinder sind auch schon abgeholt worden“, erklärt Heike Kahl. Sie ist die Geschäftsführerin des Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik Norderstedt e.V., der Träger des Kindergartens ist, und hat sich etwas Zeit genommen, um uns das Gebäude zu zeigen.
In den Gruppenräumen können wir durch Fenster in die Schlafräume sehen. Einzelne Bereiche sind durch Tücher abgeschirmt. Geschützt liegen die Kinder auf ihren Polstern, die Kleinsten haben sogar flache Körbe, in die sie sich hineinkuscheln können.
Zu den Säulen der Waldorfpädagogik gehört neben „Schutz und Hülle“ unter anderem auch „Vorbild und Nachahmung“ sowie „Freude am Tun“. Entsprechend bekommen die Kinder überall Gelegenheit, eigene Fähigkeiten zu erproben und zu entwickeln – selbst die Allerkleinsten. Danny Fehlandt, Anlagenmechaniker von der Santec Service GmbH: „In einem Sanitärraum sieht es aus wie bei den sieben Zwergen. Das waren definitiv die kleinsten Toilettenschüsseln, die wir bisher verbaut haben.“

Die Santec Service GmbH hatte bei der öffentlichen Ausschreibung für den Neubau der Kita mit ihrem Gebot für die Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsarbeiten den Zuschlag bekommen. Angefragt waren Küchen, Toiletten- und Waschräume – zum Teil mit einer passiven Lüftung ausgestattet– sowie eine Pelletheizung mit Fußbodenerwärmung. Marko Hackl, Technischer Leiter der Santec Service GmbH: „Wenn wir die drei Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung aus einer Hand planen und die Abläufe koordinieren können, spart das natürlich Zeit und Geld für den Bauherrn“.
Und das wird schnell knapp, wenn ein Kindergarten mit den üblichen öffentlichen Mitteln ökologisch gebaut werden soll. Der Verein hatte für das Projekt eine Architekten- Arbeitsgemeinschaft gefunden, die bereits Erfahrungen mit solchen Bauten vorweisen konnten: Kirstin Spieler, Stefan Prickner und Thomas Ampting. Am Ende wurde das Budget nur knapp überschritten. „Wir haben gezeigt, dass man mit den üblichen staatlichen Mitteln auch ökologisch bauen kann“, sagt Heike Kahl stolz. Als ausgebildete Architektin konnte sie das Projekt auch von Bauherrenseite von Anfang an professionell begleiten.
Der Lohn für die anstrengende Bauzeit: Ein Umzug von 270 Quadratmetern in mehreren veralteten Gebäuden auf 900 Quadratmeter in einem modern ausgestatteten Massivholz- Haus.

Nach dem Einzug lief natürlich nicht alles gleich rund: Als zum Beispiel die Heizung an einem Wochenende ausfiel, gab es für Erzieher und Kinder am Montagmorgen einen eiskalten Empfang. Seitdem meldet die Anlage einen Fehler direkt auf das Smartphone der Santec-Service-Techniker und informiert gleichzeitig den Hausmeister und die Geschäftsführerin der Kita.

Der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Norderstedt e.V. betreibt die Kita auf dem riesigen Grundstück mit Baumbestand und Bachlauf seit 30 Jahren. Seit der Neubau das anspruchsvolle Angebot sichtbarer macht, hat die Einrichtung deutlich mehr Zulauf bekommen. Trotz der Steigerung von 50 auf 80 Plätze gibt es eine Warteliste. Noch immer werden mehr Erzieherinnen und Erzieher gesucht: Es müssen nicht unbedingt Waldorfpädagogen sein – diese Ausbildung kann berufsbegleitend nachgeholt werden, sagt Geschäftsführerin Heike Kahl. Gefragt seien Menschen, die offen für die Waldorfpädagogik sind, gerne im Team arbeite, sich gut abstimmen und eigenverantwortlich handeln können, denn die Waldorfpädagogik komme ohne Hierarchien aus: „Bei uns gibt es ein tolles Miteinander.“ Die Kita in Norderstedt hat jetzt noch mehr zu bieten: einen perfekt ausgestatteten Arbeitsplatz – in einem Gebäude, das angenehm nach Holz und Natur riecht.

 

 

Unternehmensturnier 2018:
„Alle haben sich voll reingehängt“

Ein Fußballturnier mit Mannschaften aus 20 Schleswig-Holsteiner Unternehmen – darunter solchen Giganten wie Edeka und Bayer – wollen wir das? Können wir das? Zwei Wochen lang liegt die Einladung auf dem Tisch von Tim Heysen, dann fühlt der Kundendienstleiter der Santec Service GmbH bei seinen Kollegen vor. Auch wenn nur zwei aktive Fußballer dabei sind, finden sich doch schnell zehn engagierte Ballkünstler, die den Kampf aufnehmen wollen, und auch von der Geschäftsleitung gibt es volle Rückendeckung. mehr . . .


Frohe Festtage!

Santec Service bedankt sich bei allen Kunden und Partnerfirmen für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit und wünscht schöne Weihnachten und einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018. Wir haben im Dezember wieder die Schenefelder Rotarier mit einer Spende unterstützt: Ihre Wohltätigkeitstombola fand am zweiten Adventswochenende auf dem traditionellen Schenefelder Weihnachtsmarkt beim Rathaus statt. mehr . . .

Frische Luft für Ruderer

Mehr Platz für die Boote, neue sanitäre Anlagen, und eine Lüftung für den Kraftraum – dass waren nur einige Punkte, die auf der Wunschliste des Alster-Rudervereins Hanseat standen. Glücklicherweise hatte der Verein mit dem Architekten Cajus Brenner einen Fachmann unter den Mitgliedern, der die Umbaumaßnahmen planen und begleiten konnte. Ergebnis: eine sehr individuelle und charmante Mischung aus Sanierung und Neubau, bei der Zeit- und Kostenplan vorbildlich eingehalten wurden. mehr . . .


Von der Fischfabrik zur Wohnoase

Das Tageslicht fällt von oben auf den großzügigen Waschtisch, streift die weiße Badewanne, die in einem schwarzen Podest versinkt. Das Spiel mit klaren Linien und überraschenden Ideen zieht sich durch alle Räume, die die Floristin Sylke Deierling in einem ehemaligen Fabrikgebäude in Hamburg-Altona geschaffen hat. mehr . . .

Stipendium der Hamburger Stiftung für Migranten

Seit September macht Husam Ali Ismail Ahmed bei Santec Service in Schenefeld eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker. Nun hat der junge Flüchtling aus Ägypten das Mehmet-Keskin-Stipendium der Hamburger Stiftung für Migranten erhalten. Damit kann der engagierte Azubi Fortbildungsmaßnahmen auswählen, die ihm helfen, die Herausforderungen der Berufsschule zu meistern. Wir gratulieren und wünschen gutes Gelingen!


Umschulung für St.-Pauli-Kicker

Kniescheibe gebrochen, Patella-Sehne gerissen – dieser Unfall beendet nicht nur die Fußballkarriere von Tim Heysen, sondern auch seinen Berufsweg als Monteur bei der Santec-Service GmhH. Doch das Schenefelder Unternehmen hilft ihm, eine neue Perspektive zu finden.
mehr . . .

Förderung für umweltschonendes Heizen

Zerkleinertes Holz ist ein CO2-neutraler Brennstoff. Die so genannten Holzhackschnitzel sind sogar noch billiger als Pellets, brauchen aber auch mehr Lagerraum. Die Umstellung auf eine Hackschnitzelanlage lohnt sich deshalb besonders bei einem hohen Heizbedarf – und sie wird von der BAFA gefördert.
mehr . . .


Aktuelle Probleme mit Heizungswasser

Schlamm, Verkalkung, Korrosion – in den vergangenen Monaten hat die Firma Santec Service bei Heizungsanlagen häufiger Schäden festgestellt. Ursache: Das Füllwasser war nicht individuell auf die jeweilige Anlage abgestimmt. Im Schadensfall weisen viele Hersteller Gewährleistungsansprüche zurück. Was ist zu tun?
mehr . . .

Solarausstellung im Rathaus Schenefeld

Bei der Solarausstellung am 19. April 2016 im Rathaus Schenefeld wird Santec-Service-Geschäftsführer René Hackl über seine Erfahrungen mit Solar-Projekten berichten. Gerade hat seine Firma bei einem der ersten Sun-Autark-Häuser in Norddeutschland die energiesparende Technik installiert. Als Fan moderner Heiz- und Umweltschutztechnik ist der Heizungsspezialist selbst fasziniert von dem Autark-Konzept: bei dem die Solaranlage bis zu 90 Prozent des Wärmebedarfs erzeugt.
mehr . . .